Neu: Workplace by Facebook.

Was als Facebook at Work bekannt wurde, ist nach einer erneuten Testphase nun unter dem Namen Workplace at Facebook für alle Unternehmen verfügbar.

 
Workplace at Facebook funktioniert als „social intranet“ für Firmen und bietet die Möglichkeit, Mitarbeiter miteinander zu verbinden und somit die Kommunikation untereinander zu erleichtern. Obwohl solche Funktionen von diversen Anbietern existieren, hat Workplace den Vorteil, dass es genauso aufgebaut ist wie das bereits bekannte und verbreitete Facebook. Gleichzeitig besteht keine Verknüpfung zum privaten Facebook Account – für Workplace by Facebook können sich die Mitarbeiter einen beruflichen Account erstellen. Weiterhin existieren auch unterschiedliche Apps für Facebook und Workplace.
 
Über eine externe API lassen sich firmeneigene Daten sowohl im- als auch exportieren. Eine umfangreiche Mitgliederverwaltung ermöglicht das kontrollierte Hinzufügen von Mitarbeitern, Statistiken über die Nutzung liefern den Vorgesetzten Informationen über die Aktivität der Nutzer. Eine Kernfunktion von Workplace sind Gruppen, in denen sich Mitarbeiter zu bestimmten Themen oder Projekten austauschen können. Dabei existieren drei Formen von Gruppen, offene Gruppen, geschlossene Gruppen und geheime Gruppen.
 
Workplace ist nicht kostenlos, sondern der monatliche Beitrag orientiert sich nach der Nutzerzahl. Bei 10.000 Usern kostet der einzelne Nutzer $1 pro Monat. Das System ist allerdings komplett werbefrei.